Die IPv6 Journey der ETH Zürich

Datum:
15. Mai 2017, 18 Uhr bis ca. 19.30 Uhr, anschliessend Apéro bis 21 Uhr
Standort:

Digicomp, Limmatstrasse 50, Zürich

Event-Sponsor:

Zielgruppe:
IT Leiter und Architekten, System- und Netzwerkengineers, Administratoren, Developer

Derk Valenkamp, zuständig für die Datennetze an der ETH Zürich, präsentiert die Erfahrungen mit der Implementation und Verwendung von IPv6.

Auch an der ETH Zürich sind die IPv4 Adressen schon seit Jahren knapp. Es mussten und müssen daher immer mehr NAT/PAT-Lösungen implementiert werden, welche aus betrieblicher und Sicherheitssicht grosse Anforderungen an das Logging stellen. Damit die Netzwerkanforderungen auch langfristig das Wachstum der ETH Zürich und deren IT erfüllen können, wird schon seit Jahren auf IPv6 gesetzt.

Ein kurzer Reisezwischenbericht von Derk Valenkamp, Gruppenleiter der ID Datennetze, zeigt auf, was die ETH Zürich bis jetzt an Konzeptarbeit, Schulung und weiteren Massnahmen unternommen hat. Es werden ein paar Stolpersteine und Hürden aufgezeigt, welche genommen werden mussten bzw. noch genommen werden müssen.

Anmeldung und Kosten
Für IPv6 Experts kostenlos. Für alle anderen Besucher an der Abendkasse  CHF 20.– Unkostenbeitrag.

Anmeldung via Digicomp Webseite...


Das Referat dauert rund 1.5 Stunden, danach sind Sie herzlich zum gemeinsamen Apéro & Networking eingeladen .

 

Der Referent:

Derk Valenkamp ist seit 1998 als Netzwerkadministrator im Enterprise Umfeld tätig. Seit 15 Jahren ist er nun an der ETH Zürich für das Daten-Netzwerk verantwortlich.

 

 

  • English
  • Deutsch
  • Français